Ein Projekt – wie alles begann…

1997 haben wir in kleinem Kreis zunächst als zeitlich begrenztes Projekt gestartet.

Anfangs war es noch etwas mühsam, geeignete Noten zu finden, doch inzwischen boomt die Gospelmusik in Deutschland, kaum eine größere Stadt, in der es keinen Gospelchor gibt.

Durch die Aktivitäten der Creativen Kirche in Witten haben wir viele andere Gospel-Chöre kennengelernt, in Workshops mitgesungen und Profis über die Schulter geschaut.

Für viele von uns waren die beiden Auftritte beim Pop-Oratorium „Die zehn Gebote“ von Dieter Falk in der Westfalenhalle Dortmund das Highlight des Jahres 2010.

Seit  2011 führen wir einmal im Jahr einen Gospelworkshop im Selmer Bürgerhaus durch und werden dabei tatkräftig von der VHS unterstützt. Wir versuchen, die Vielfalt von Gospel zu zeigen. Referenten waren bisher Volker Dymel, Peter Stolle und Ulrike Wahren sowie Helmut Jost und Ruthild Wilson.

Durch die Workshops sind viele auf unsere Aktivitäten aufmerksam geworden und wir sind inzwischen etwa 25 Sänger und Sängerinnen.

Im Jahr 2017 beschritten wir neue Wege: Es gab keinen Offenen Workshop, sondern wir probten für das Gospel-Musical HOPE von Helmut Jost und Ruthild Wilson, das wir am 19.05.2017 im Städtischen Gymnasium Selm aufgeführt haben. Zusammen mit hochkarätigen professionellen Solisten und Musikern war das für uns ein tolles Erlebnis.

Am 29.09.2019 gibt es ein neues Highlight: Wir führen ein Konzert zugunsten der Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchn auf. Ort: ev. Kirche am Markt, Selm. Der Eintritt ist frei, über eine Spende am Ausgang freuen wir uns. Es sind ganz viele tolle Songs dabei. Wir freuen uns auf ein  volles Haus!

Anne Scholten